Home / Gesundheit  / Gesunde Ernährung  / So funktioniert LCHF und Eierfasten

So funktioniert LCHF und Eierfasten

Die Schwedin Andréa Gardeling Fässler hatte nach ihren Schwangerschaften viel zugenommen und suchte nach einem Weg, die überflüssigen Pfunde wieder loszuwerden. Hinzu kam das Problem, dass sie kein Sättigungsgefühl mehr hatte. LCHF alleine brachte ihr nicht den gewünschten Erfolg. Daher entschied sie sich im April 2015 etwas Neues auszuprobieren. So entstand die Kombination zwischen LCHF und Eierfasten. Wie sich herausstellte, ist das nicht nur für Andrea eine ideale Kombination.

 

Erfolg mit LCHF und Eierfasten

 

Nachdem Andréa das erste Eierfasten abgeschlossen hatte, dauerte es noch ein paar Wochen, bis sich gewichtsmäßig weiterer Erfolg einstellte. Doch dann hatte sie in knapp fünf Monaten ein Minus von 20 Kilogramm zu verzeichnen.

 

Bemerkenswert war jedoch, dass sie nach dem ersten Zyklus nicht nur 4,5 Kilogramm und einige Zentimeter weniger Bauchumfang hatte, sondern dass der Heißhunger nach Süßigkeiten verschwunden war. Damit war für Andréa klar, dass sie der LCHF-Ernährung treu bleibt.

 

Durch den Erfolg beim Eierfasten gewann Andréa wieder an Selbstvertrauen und konnte eine Zukunft für sich sehen, die sich durch gesunde Ernährung mit wenig Zucker auszeichnete und ihr die Möglichkeit bot, abzunehmen und das Gewicht auch zu halten.

 

Eine schwedische Zeitung, die das Thema Gesundheit und Ernährung immer wieder aufgreift, machte im Sommer 2015 ein Interview mit Andréa. Dadurch wurde das Eierfasten in Schweden sehr populär, da die Zeitung eine große Auflage hat.

 

Inspiriert durch den eigenen Erfolg, wollte Andréa noch mehr Menschen an ihre Erfahrungen teilhaben lassen. Daher gründete sie die Facebook-Gruppe „Äggfasta“ (Eierfasten) die aktuell über 12.800 Mitglieder hat.

 

In der Gruppe findet ein reger Austausch rund um das Eierfasten statt. Willkommen sind alle, die sich mit dem Eierfasten beschäftigen, Tipps geben oder suchen, Rezepte weitergeben oder einstellen möchten oder sich einfach austauschen und gegenseitig unterstützen möchten.

 

Wie geht Eierfasten?

 

Eierfasten soll einen Impuls für den Körper darstellen, sich wieder auf Gewichtsverlust einzulassen, besser in Ketose zu kommen und die Zuckersucht in Vergessenheit geraten zu lassen.

 

Bei einem Übergewicht von mehr als 10 Kilo wird geraten, das 5-5-5-Schema zu befolgen. Das bedeutet, 5 Tage Eierfasten, 5 Tage striktes LCHF und wieder 5 Tage Eierfasten.

 

Wem das zu lang ist oder wenn das Übergewicht unter 10 Kilo liegt, ist das 4-4-4- oder 3-3-3 Schema eine gute Alternative.

 

Das Schema können Sie nach einiger Zeit wiederholen, bis Sie ihr Wunschgewicht erreicht haben. Danach erhöhen Sie langsam die Menge der Kohlenhydrate bis auf 25 g am Tag, wenn Sie das möchten. Andréa hat zum Beispiel innerhalb eines Jahres dreimal das 5-5-5 Schema durchlaufen.

 

Was gibt es an den Eiertagen zu beachten?

 

Essen Sie 6 bis 12 Eier mit Weidebutter, Öl, Kokosfett oder Mayonnaise. Am besten nehmen Sie zu jedem Ei 15 bis 20 g Fett nach Wahl. Dazu können Sie noch bis zu maximal 210 g, bei mehr als 10 Kilo Übergewicht bis zu 150 g Käse am Tag essen. Ein paar Kräuter für den besseren Geschmack sind auch erlaubt.

 

Sofern Sie Ihre Mayonnaise nicht selbst herstellen, achten Sie unbedingt auf die Kohlenhydrate, es gibt sehr große Unterschiede.

 

Dazu können Sie Kaffee, Tee oder Wasser trinken.

 

Rezepte zum Eierfasten gibt es hier.

Die LCHF-Tage

 

An Ihren LCHF-Tagen essen Sie maximal 10 g Kohlenhydrate am Tag und pro Kilogramm Zielgewicht max. 1 g Protein. Die Fettportion sollte ungefähr bei etwa 2 g pro Kilo Zielgewicht liegen. Die Kohlenhydrate sollten überwiegend aus Gemüse stammen, gerne mit einem guten Vitamin-C-Gehalt. Denn an den Eiertagen bekommt der Körper weniger Vitamin C, da es den Eiern fehlt.

 

Was ist beim Eierfasten zu beachten, wenn ein großer Gewichtsverlust angestrebt wird?

 

Wer einen hohen Gewichtsverlust anstrebt, sollte nicht direkt mit dem Zielgewicht die Protein- und Fettmenge errechnen. Besser ist, die Werte zwischen dem aktuellen und Zielgewicht zu rechnen. Ist das Zwischenziel erreicht, kann mit dem endgültigen Zielgewicht gerechnet werden, also die Protein- und Fettmenge neu angepasst werden. Wer sich mit den Mengen unsicher ist, gibt seine Ernährung besser bei Lifesum oder fddb ein. So ist der Überblick über die Makronährstoffverteilung perfekt gegeben.

 

Allgemein zu beachten

 

Vermeiden Sie in der strikten LCHF-Phase bis auf Butter und Käse alle Milchprodukte, das ist der Abnahme dienlich.

 

Achten Sie auf Ihre Trinkmenge, in der Regel benötigt der Körper etwas mehr Flüssigkeit als unter der normalen LCHF-Ernährung.

 

Wiegen und vermessen Sie sich, bevor Sie mit dem Eierfasten starten. Andrea arbeitet zum Beispiel mit einem Baumwollband um die Körpermitte, so sieht und spürt sie direkt den Erfolg, wenn das Band lockerer wird. Motivation pur!

 

Falls Sie keinen Erfolg haben, bleiben Sie trotzdem am Ball. Irgendwann wird sich etwas verändern. Stellen Sie sich auch folgende Fragen: Hatte ich keinen Jeeper auf Süßigkeiten? Möchte ich mich weiterhin gesund ernähren? Wenn Sie diese Fragen mit ja beantworten, sind Sie schon ein Sieger.

 

Allerdings kann es sein, dass Eierfasten nicht für alle funktioniert, da jeder Stoffwechsel anders reagiert. Doch zum Glück ist jeder selbst für das verantwortlich was probiert wird, oder nicht? Jeder bestimmt selbst, was gegessen oder getrunken wird.

 

Literatur

LCHF-Magazine-2015-webInformieren Sie sich im Low Carb – LCHF Magazin über die gesundheitlichen Vorteile einer ausgewogenen Low Carb-Ernährung.

 

Haben Sie  Angst vor Fett oder speziell vor Cholesterin? Lesen Sie gerne das Buch „Mehr Fett! – Warum wir mehr Fett brauchen, um gesund und schlank zu sein“ von Ulrike Gonder. Ebenfalls interessant ist das Buch  „Mythos Cholesterin“ von Uffe Ravnskov oder „Die Cholesterin Lüge“ von Prof. Hartenbach.

 

Ein sehr empfehlenswertes Grundlagenbuch von dem schwedischen „Kostdoktor“ Andreas Eenfeldt ist das Buch „Echt Fett“.

 

Margret Ache www.LCHF-Deutschland.de und www.LCHF-Akademie.de

 

 

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Bewertung
2 KOMMENTARE
  • sandra 28. September 2017

    Hallo…ich habe eine „verstehe ich nicht“ Frage. Wieso darf jemand der MEHR als 10 kg abnehmen will bzw. muss; weniger Käse essen als jemand der „nur“ 10 kg Gewicht reduzieren will?
    Zitat: Dazu können Sie noch bis zu maximal 210 g, bei mehr als 10 Kilo Übergewicht bis zu 150 g Käse am Tag essen.“
    Oder lese ich diesen Satz falsch?
    Danke schon mal für die Rückmeldung. Liebe Grüße aus der sonnigen und herbstlichen Pfalz
    Sandra

Schreibe einen Kommentar