Home / Gesundheit  / Diabetes  / Low Carb bei Typ-1-Diabetes

Low Carb bei Typ-1-Diabetes

Eine gesunde Low Carb-Ernährung erleichtert vielen Menschen das Leben, vor allem Diabetiker profitieren von dieser Ernährung. Bisher gibt es überwiegend Erfolgsgeschichten die den Typ-2-Diabetes betreffen. Zum Beispiel den  äußerst beeindruckenden Bericht von Bettina Meiselbach, die den sehr erfolgreichen Blog HappyCarb.de betreibt.

Im März 2016 erschien die lang erwartete RCT-Studie, in der die Low Carb-Ernährung bei Typ-1-Diabetes untersucht wurde.  Was bedeutet RCT? Um die Wirksamkeit und Sicherheit einer Therapie zu untersuchen, sind randomisierte und kontrollierte klinische Studien (RCTs – „randomised controlled trials“) der Goldstandard, sie haben neben Metaanalysen den höchsten Evidenzgrad. Mit Hilfe von Evidenzklassen erfasst man in  der Medizin die wissenschaftliche Aussagefähigkeit klinischer Studien.

Für uns Low Carber ist das Ergebnis wie erwartet ausgefallen. Dennoch ist es natürlich für eine Argumentation, warum eine Low Carb-Ernährung bei Diabetes ausprobiert werden sollte, sehr hilfreich. Vor allem für Diabetiker, die sich ihrem Arzt gegenüber begründen möchten. Denn eine gute  Zusammenarbeit zwischen Patient und Arzt ist in der Umstellungsphase zu einer Low Carb- oder LCHF-Ernährung unabdingbar, um Risiken wie der lebensbedrohlichen Unterzuckerung zu entgehen.

Diabetes Tuy 1 HCAdam Brown ist Typ-1-Diabetiker und hat seine Erfahrungen mit der Low Carb-Ernährung zusammengefasst. Dieses Bild zeigt seine Blutzuckerkurven, links unter der Low Carb- und rechts  mit der „normalen“ Ernährung.

Die Schwedin Hanna Boëthius ist ebenfalls Typ-1-Diabetikerin. Dr. Andreas Eenfeldt, der Kostdoktor, hat ein Interview mit Hanna online gestellt. Hannas Geschichte ist im aktuellen Low Carb – LCHF Magazin zu lesen.

Das Wissen um die günstigen Effekte einer Low Carb-Ernährung ist nicht neu. Schon 2009 erschien dieser interessante Artikel: „Eine kohlenhydrathaltige, fettreiche Kost macht nicht nur dick, sondern begünstigt auch Diabetes. Wie ein Forscherteam um Hadi Al-Hasani vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) nun erstmalig zeigt, sind es jedoch die Kohlenhydrate und nicht die Fette, welche die Insulin-produzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse schädigen…wir sollten in unseren Ernährungsempfehlungen ein größeres Gewicht auf die Effekte der Kohlenhydrate legen.“

Sie haben auch Typ-1-Diabetes und essen Low Carb? Dann motivieren Sie andere Menschen und schreiben uns Ihre Erfahrung – vielen Dank.

Margret Ache/www.LCHF-Deutschland.de

 

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren