Home / Rezepte  / Warme Gerichte  / Fleischgerichte  / Rinderbraten – mit Schokolade

Rinderbraten – mit Schokolade

Rinderbraten mit Schokolade

Rinderbraten mit Schokolade.  Mit diesem Rezept zauberst du einen ganz besonderen Sonntagsbraten auf den Tisch. Denn Braten muss keineswegs altbacken daher kommen. Das Traditionsgericht für Festtage, lässt sich mit nur weinigen Zutaten ganz einfach in ein Trendgericht, der modernen Hausfrau verwandeln.  So kann der Küchenklassiker  mit jedem In – Restaurant mithalten und das zu Hause. Aromen von Bitterschokolade und Rotwein verschmelzen in einer grandiosen Sauce. Chilli gibt eine leichte Schärfe. Und so muss der Rinderbraten aus traditionellen Zeiten gar nicht so trocken daher kommen. Dafür ist diese Variante spritzig und modern.

Rinderbraten mit Schokolade (4 Portionen)

Zutaten:

600 g Rindfleisch (Hohe Rippe)

150 g Stangensellerie, grob geschnitten

3 Schalotten, grob gehackt

10 g Tomatenmark

30 g Kokosöl

100 g Weidebutter

150 ml Rotwein

Salz und Pfeffer

Chilipulver

40 g Schokolade (am besten selbstgemachte, alternativ mit hohem Kakaoanteil)

300 g Weißkohl

100 g Mayonnaise

Wasser

Zitrusfaser

Zubereitung:

Den Backofen auf 150 Grad vorheizen. Das Fleisch in Stücke schneiden und in einem Backofen geeigneten Topf mit dem Sellerie und den Schlotten gut anbraten. Wein und so viel Wasser hinzugeben, dass das Fleisch bedeckt ist. Auch das Tomatenmark hinzugeben. Die Butter in kleinen Stücken darüber geben, mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen. Für etwa 2 Stunden in den Ofen stellen.

Den Weißkohl fein schneiden und mit der Mayonnaise vermengen, nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Topf aus dem Backofen nehmen und auf eine Herdplatte mit mittlerer Wärme stellen. Die zerbröckelte Schokolade unterrühren, bis sie geschmolzen ist. Ggf. die Sauce mit Zitrusfaser binden.

Das Fleisch zusammen mit dem Weißkohl servieren.

 

Nährwerte Rinderbraten mit Schokolade

Inhalt Eiweiß Kohlenhydrate Fett
Gesamt in Gramm 116,1 25,8 251,6
Pro Portion in Gramm 29,0 6,5 62,9
Energieverteilung in Prozent 16 4 76

 

Auf den Alkohol entfallen 4% der Energieverteilung.

 

Skaldeman-Ratio: 1,8

Energie gesamt: 2961 kcal, pro Portion: 740

Broteinheiten (BE) gesamt: 2,1, pro Portion: 0,5

Ballaststoffe gesamt: 12, 6 g, pro Portion: 3,2

 

Rezept: Margret Ache

Bild: Anna-Lena Leber

 

Low Carb Das Kochjournal

Low Carb Das Kochjournal

In Low Carb Das Kochjournal finden Sie 55 Rezepte, um Ihre Gesundheit zu revolutionieren. Zusätzlich bietet Ihnen das Kochjournal eine kleine Einführung in die gesunde Ernährung, einen Befindlichkeitsfragebogen und eine Kohlenhydrattabelle.

Das Low Carb Das Kochjournal ist die komplett überarbeitete Fassung von: Das LCHF Kochmagazin.

Du bist was du isst

„Du bist, was du isst“, dieses Sprichwort kennen Sie. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung fördert Wohlbefinden, Gesundheit und Leistung. Doch was genau ist eine gesunde Ernährung? Die aktuelle Wissenschaft und Studienlage besagt, dass es vor allem eine Ernährung ohne raffinierten Zucker, „leere“ Kohlenhydraten, Zusatzstoffe und mit hochwertigen Lebensmitteln ist.

 

Low Carb Brot von Anne Aobadia

Der menschliche Körper benötigt keine Kohlenhydrate zum Überleben, wohl aber hochwertige Fette und Eiweiß. Diesen Ansatz finden Sie in der Low Carb Healthy Fat Ernährung. Doch auch wir verzichten nicht komplett auf Kohlenhydrate, es geht ja schließlich auch um den Genuss und die Optik beim Essen. Und die darf auf gar keinen Fall zu kurz kommen. Vielmehr geht es um Rezepte, die uns für mehrere Stunden satt und zufrieden machen, die unsere Gedanken nicht ständig um das nächste Essen kreisen lassen.

 

Werden Sie durch das Kochjournal inspiriert, wie einfach und lecker es ist, so zu essen, dass sich wohlfühlen, satt und zufrieden sind.

 

Bestellen Sie  unsere Publikationen bitte beim Expert Fachverlag, vielen Dank!

 

Neuigkeiten

 

 

Sie möchten das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Wenn Sie keine neuen Posts verpassen möchten, dann abonnieren Sie unseren Blog hier.

 

Margret Ache und Iris Jansen / www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie und LCHF Kongress und LCHF Magazin

 

Print Friendly, PDF & Email

anna-lena@leber.com.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren