Home / Gesundheit  / Das LCHF Lebensmittel ABC: V wie Vanille und Co. – Gewürze

Das LCHF Lebensmittel ABC: V wie Vanille und Co. – Gewürze

Das LCHF Lebensmittel ABC: Vanille und Co. - Gewürze

Gewürze geben unserem Essen den richtigen Pfiff. Gleichzeitig können wir mit ihnen geschmacklich um die Welt reisen und, was viele nicht wissen, unsere Gesundheit maßgeblich beeinflussen.  

Das LCHF Lebensmittel ABC: Vanille und Co. - Gewürze

Das LCHF Lebensmittel ABC: Vanille und Co. – Gewürze

Das LCHF Lebensmittel ABC: V wie Vanille und Co. – Gewürze 

Gewürze begleiten uns seit Jahrtausenden. Schon lange, bevor sich der Mensch sesshaft machte, wurden sie verwendet. Zwei stechen dabei besonders heraus: Pfeffer und Salz. Sie sind heute aus keinem Haushalt mehr wegzudenken und auch in Restaurants und Gaststätten erwarten sie uns auf den Tischen. Doch die Palette der Gewürze ist sehr viel größer und bietet mit ihren unterschiedlichen Geschmäckern und Intensitäten wahre Geschmackslexplosionen. Einmal rund um die Welt? Warum nicht mal mehr Gewürze einsetzen? 

 

  • Anis 
  • Bockshornklee  
  • Chili 
  • Curryblätter 
  • Fenchelsamen 
  • Galgant 
  • Gewürznelke 
  • Ingwer 
  • Kaffirlimettenblätter 
  • Kardamom 
  • Koriandersamen 
  • Kreuzkümmel 
  • Kümmel 
  • Kurkuma 
  • Lorbeerblatt 
  • Muskatblüte 
  • Muskatnuss 
  • Paprikapulver 
  • Paradieskörner 
  • Pfeffer (viele verschieden Sorten!) 
  • Piment 
  • Safran 
  • (Salz) 
  • Schwarzkümmel 
  • Senf 
  • Süßholz 
  • Tonkabohne 
  • Vanille 
  • Wacholderbeere 
  • Zimt 
  • Zitronengras 

 

 

Doch was sind Gewürze überhaupt? 

Gewürze sind frische, getrocknete oder bearbeitete Pflanzenteile, die einen natürlichen Gehalt an Geschmacks- und Geruchsstoffen haben und sich daher besonders gut als würzende oder geschmacksgebende Zutaten bei der Zubereitung von Speisen und Getränken aller Art einsetzten lassen. 

Gerne werden Gewürze einzeln als sogenannte Monogewürze verwendet. Praktisch und immer beliebter sind Gewürzmischungen aus fernen Ländern. Für jedes erdenkliche Gericht oder eine Zubereitungsart gibt es passende Mischungen wie z.B. das bekannte indische Currypulver. Mit Gewürzen reisen wir um die Welt und holen uns Urlaubserinnerungen in die eigenen vier Wände. Ungarisches Gulasch, argentinisches Chimichurri oder gemeinsam mit Kräutern und dem Würzgemüse Knoblauch “la dolce vita Gefühl” mit aglio olio.  

 

Herkunft   

Ob Vanille aus Madagaskar, Pfeffer von der Südwestküste Indiens oder Paradieskörner aus dem tropischen Afrika, Gewürze kommen aus vielen Ländern der Welt und machen sie daher so wertvoll, exotisch und mitunter auch kostspielig. 

Saison   

Gewürze werden regelmäßig importiert und in Hafenstädten wie Hamburg in Gewürzkontoren gelagert. Daher sind sie auch das ganze Jahr über bei uns erhältlich. 

Geschmack   

Von bis… es gibt kaum einen Geschmack, den Gewürze nicht bedienen können. 

Nährwerte von Vanille und Co – Gewürze

Nährwerte am Beispiel Vanille:  

Ihr typisch weich-süßlicher Geschmack kommt fast immer an und ist auch bei Kindern sehr beliebt. Kaum ein Weihnachtsgebäck oder sonstige Süßspeise kommt ohne Vanille aus. Doch sie kann auch herzhaft und verleiht kräftigen Gerichten eine sanfte Note. 

 

Bourbon-Vanille

Vanilleschote enthält auf 100 Gramm durchschnittlich:   

Kohlenhydrate: 56 Gramm   

Protein: 3,9 Gramm   

Fett: 3,2 Gramm   

Ballaststoffe: 24,4 Gramm   

Vanille punktet vor allem mit den Mineralstoffen Eisen, Zink und Magnesium.   

  

Gesundheitsfakten – was Gewürze so alles können

  • verbessern die Konzentration und das Gedächtnis 
  • erleichtern das Lernen  
  • unterstützen die Merkfähigkeit 
  • reduzieren Ängste 
  • haben eine antidepressive Wirkung 
  • verbessern die Stimmung 
  • reduzieren Stress  
  • beugen Demenz vor 

 

Einige von ihnen sind sogenannte Bioenhacer. Das heißt, sie sind in der Lage die Inhaltsstoffe anderer Gewürze und weiterer Lebensmittel, sprich deren Wirkung, zu verstärken. Hierzu zählen vor allem Pfeffer (Piperin) und Chili (Capsaicin), aber auch Bockshornklee und Ingwer. 

  

Tipps rund um Einkauf und Küche  

Es lohnt sich hochwertige und unbehandelte Gewürze zu kaufen. Ihr intensiver Geschmack ist mit den minderwertigeren nicht zu vergleichen. 

Einkauf   

Ein Erlebnis ist es, seine Nase in die Hallen großer Gewürzhändler zu stecken. Wer die Möglichkeit hat Gewürze aus dem Urlaub mitzubringen sollte das unbedingt nutzen. Auch hier ist es ein Feuerwerk, über die Gewürzbasare zu schlendern. Bei der Einfuhr selbstverständlich auf die jeweils geltenden Bestimmungen achten! 

Ansonsten gibt es mittlerweile einige gute Anbieter mit einer sehr vielfältigen Auswahl. Es lohnt sich auch mal “Probepäckchen” zu kaufen und seine eigenen Geschmacksknospen auf die Probe zu stellen. 

Lagerung   

Gewürze lagert man am besten trocken, dunkel und gut verpackt, so dass sie ihr Aroma nicht verlieren und aufeinander übertragen. Hier bieten sich spezielle Gewürzgläser- oder dosen an. 

Zubereitungstipps   

Auch wenn die Auswahl an Gewürzmischungen mittlerweile unendlich scheint, so lohnt es sich doch, aus Monogewürzen eigene Mischungen herzustellen und diese immer frisch aus den jeweiligen Samen, Körnern und Blättern zu einem Pulver zu mörsern. Da liegt sofort ein unfassbarer Duft in der Küche, der schon bei der Zubereitung Lust auf mehr macht. 

Rezeptideen mit Vanille und Co gefällig?  

Auf unserer Website findest du weit über 500 LCHF-Rezepte. Vielfältige Rezepte mit Gewürzen sind dort selbstverständlich auch zu finden.
 

Wer denkt bei Vanille nicht gleich an den Sommerklassiker schlechthin – Vanilleeis! Und das geht auch im LCHF-Style! Feurig hingegen wird es dem Chili-Dip, der Gulaschsuppe und der würzigen Nussmischung. Einmal Urlaub bitte! Kein Problem mit den indischen Blumenkohlpuffern, dem Curryhähnchen und Fisch-Spieß mit Safran. 

  

Extratipp:

Ausgekratzte Vanilleschote bloß nicht entsorgen!!! In ein Glas mit Low-Carb-Süße legen, eine Weile ziehen lassen und schon hast du herrlichen Vanille”zucker”. Für einen noch intensiveren Geschmack die Vanille mahlen und zur Süße geben.   

 

 

Stressresistenz durch die richtigen Lebensmittel  

Gesunde Ernährung für mehr Stressresistenz ist das Thema von Dr. Sabine Paul. Sie sagt: „Bei Stress sind Heißhunger und Gewichtszunahme für viele Menschen ein Thema. Aber auch Appetitlosigkeit, Magen-Darm-Probleme, Unverträglichkeiten, Allergien und Schlafstörungen. Immer mehr Menschen sind erschöpft und die Burnout-Raten steigen. Als Evolutionsbiologin interessiert mich, warum das so ist, was in unserem Körper bei Stress passiert – und was man mit natürlichen Methoden tun kann, um mehr Stressresistenz zu erreichen. Eine natürliche Ernährung und eine Lebensweise, die unserem biologischen Erbe entspricht, sind dabei Schlüsselfaktoren. Wie das im Detail aussieht, habe ich im Lauf der Jahre analysiert und dann für die tägliche Nutzung aufbereitet.“ 

 

Ihr Wissen in Bezug auf Stressresistenz und Ernährung  gibt Dr. Sabine Paul u.a. in der Online Fortbildung zum Stress-Coach weiter: 

  

Diese Online-Fortbildung zum ganzheitlichen Stress-Coach erfolgt in Kooperation mit der LCHF Deutschland Akademie. 

Der nächste Kurs findet im Herbst 2022 statt. 

 

Bis dahin kannst du schonmal bei Expert Fachmedien shoppen und dich von der Dozentin des Kurses, Sabine Paul, in die Welt der Gewürze entführen lassen. 

 

Bücher von Dr. Sabine Paul

Gehirndoping mit Gewürzen
Das Upgrade für Konzentration, Gedächtnis, Stimmung und Stress-Resistenz

Kann man mit Gewürzen die Gehirnleistung steigern? Und wie! Schon der Duft einiger Gewürze bringt Konzentration und Merkfähigkeit blitzschnell auf Touren. Gewürze können noch mehr: die Stimmung aufhellen, Stressschäden abfangen, dem Gedächtnis auf die Sprünge helfen. Die grauen Zellen bleiben länger jung und fit. Echtes Gehirndoping, ganz natürlich, noch ist es ein Geheimtipp.

 

Die Molekularbiologin Sabine Paul verrät, wie Gewürze ins Gehirn kommen und was sie bewirken. Vielleicht hat Scheherazade ihren Kopf in „1001 Nacht“ mit Zimt gerettet und in indischen Currys steckt ein Anti-Demenz-Geheimnis? Ist die riesige Pfeffermühle in italienischen Restaurants nicht nur eine nette Geste, sondern ein echter Scharfmacher fürs Gehirn? Probieren Sie’s aus.

 

Aus dem Inhalt:
  • Das Currywurst-Festival – oder: Warum Gehirn-Doping mit Gewürzen?
  • Gehirn-Tuning mit Genuss: Wie Gewürze die Gehirnleistung steigern
  • Geniale Gewürze fürs Gehirn-Doping: 12 Portraits einzelner Gewürze
  • Feuerwerk im Gehirn: Wirkungen und Interaktionen von Gewürzen
  • Gewürze kaufen, zubereiten – und lange genießen: Praxistipps für die eigene Gewürzküche
  • 7 Berühmte Gewürzmischungen aus aller Welt – mit gehirnförderlicher Wirkung (und weitere 10 kleine Gewürz-Profile)
  • Spice up your brain: Ideen für das tägliche Gewürz-Doping

 

Neuigkeiten

 

 

Sie möchten das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Prima, dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Wenn Sie keine neuen Posts verpassen möchten, dann abonnieren Sie unseren Blog hier.

 

Margret Ache und Iris Jansen / www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie und LCHF Kongress und LCHF Magazin

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

info@moodfood-lchf.com

Ganzheitlicher Gesundheits- und Ernährungscoach Low Carb – LCHF – Keto - Lifestyle Ganzheitlicher Stresscoach (LC) Fettsäureberaterin Erzieherin

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren