Home / Gesundheit  / Gesunde Ernährung  / Gemütlicher Wochenausklang für Low Carber

Gemütlicher Wochenausklang für Low Carber

Fredagsmys Wochenausklang

In Schweden gibt es Wörter, die leider nicht so einfach ins Deutsche zu übertragen sind. „Fredagsmys“ gehört dazu, es bedeutet: ein gemütlicher Wochenausklang am Freitagabend im engeren Familien- und Freundeskreis, mit etwas Leckerem zu essen und zu trinken.

Gemütlicher Wochenausklang

Ein üblicher „fredagsmys“ Wochenausklang beinhaltet allerdings sehr viele Lebensmittel, die weit weg von Low Carb sind. Gibt es Alternativen? Natürlich!

 

Bisher gab es: Nehmen Sie jetzt:
Chips

gekaufter Dip

Süßigkeiten

Eis

Limonade

Bier

Schokolade

Pralinen

Käse Flips

Pizza

Obst

selbst gemachte Käsechips

selbst hergestellter Dip oder Feta Aufstrich

geröstete Nüsse hot and sweet oder geröstete Mandeln mit Zimt

selbst gemachtes Eis oder selbst gemachtes Himbeereis

Wasser mit Geschmack

ein Glas trockener Wein

selbst gemachte Schokolade oder Choketo

selbst gemachte Pralinen

Käsewürfel

selbstgemachte Pizza (siehe Rezept Schüttelpizza weiter unten)

Beeren

 

Werden Sie erfinderisch, Sie finden bestimmt immer eine gute Low-Carb-Variante. Und ganz wichtig: Denken Sie nicht an das, was Sie nicht mehr essen wollen. Sondern denken Sie an die vielen Vorteile, die Ihnen mit dem neuen Essgenuss ins Haus stehen. Trauern Sie keiner Ernährung nach, die so viel Zucker und Transfette enthält.

Und was ist mit den Kalorien bei mehr Fett?

Aber was ist denn mit den Fetten? Komme ich da nicht schnell auf viel zu viele Kalorien? Diese Fragen kommen häufig. Okay, sehen wir uns doch mal die Makronährstoffe etwas näher an und die Gesamtkalorienmenge.

 

Lebensmittel je 100 g enthalten Eiweiß Kohlenhydrate Fett
Chips 6,0 51,0 34,0
Gekaufter Dip (Dip Legere, Olive Feta) 2,9 5,4 15,0
Süßigkeiten (Haribo Color Rado) 4,3 79,2 2,2
Eis (Himbeer) 2,3 25,7 0,1
Limonade (Fanta) 0,1 9,2 0,1
Bier (Krombacher)) 0,4 2,8 0,0
Schokolade (Alpenmilch) 6,4 58,5 29,5
Pralinen (Trüffel-Pralinen) 5,4 43,1 35,4
Käse Flips (pfiff Käse Flips) 6,6 58,5 23,1
Pizza (Speciale von Wagner) 10,3 22,5 10,9
Obst (Apfel 0,3 11,4 0,6
Gesamt 45,0 367,3 150,9

 

Das entspricht einer Gesamtkalorienzahl von 3093,8.

Die Low-Carb-Varianten

Jetzt wird es spannend. Low Carb hat zwar weniger Kohlenhydrate, doch Fett hat fast die doppelte Kalorienmenge. Schauen wir auch hier genauer hin:

 

Lebensmittel je 100 g enthalten Eiweiß Kohlenhydrate Fett
Käsechips (aus Gouda und Paprikapulver) 26,2 2,7 26,1
selbst gemachter Dip (Feta Aufstrich mit Oliven) 8,2 1,9 21,6
geröstete Mandeln mit Zimt 18,4 5,9 52,0
selbst gemachtes Himbeereis 3,3 4,8 16,6
Wasser mit Geschmack (Zitrone) (Zuckerfreie Drinks für heiße Tage) 0,0 0,1 0,0
ein Glas trockener Wein 1,0 3,0 0,0
selbst gemachte Schokolade (oder Choketo) 5,8 2,7 77,3
selbst gemachte Pralinen

(Schokoladentrüffel aus dem Kochjournal Schweden)

8,9 2,9 58,8
Käsewürfel 29,0 0,0 31,4
selbst gemachte Pizza (Malottas Schüttelpizza, Rezept weiter unten) 7,1 1,9 11,5
Beeren (Himbeeren) 1,3 4,8 0,3
Gesamt 109,2 30,7 295,6

 

Das entspricht einer Gesamtkalorienzahl von 3322,67

 

Was? Wir essen bei Low Carb mehr Kalorien? Das Ergebnis scheint eindeutig, ist jedoch rein rechnerisch zu verstehen. Entscheidend ist jedoch die geringe Menge an Kohlenhydraten und die größere Fettmenge. Dadurch werden die Portionen in der Regel kleiner. Würden wir zwei Gruppen gegeneinander antreten lassen, wäre die Low Carb Gruppe viel eher satt, da Fett einfach besser sättigt.

 

Am wichtigsten ist jedoch, dass sowohl der Insulin- als auch der Blutzuckerspiegel niedrig bleiben. Das bedeutet einen doppelten Gewinn. Nun ist klar, warum eine Low-Carb-Ernährung für die meisten Menschen von Vorteil ist ;-).

 

Auch zeigte eine Studie (1) aus dem Jahr 2012, dass Menschen, die kohlenhydratarme Ernährung praktizierten, täglich um 300 Kalorien mehr verbrennen – und das während des Ruhezustandes! Einer der an dieser Studie beteiligten Harvard-Professoren vertrat die Meinung, dass dieser Vorteil „jener Menge Kalorien entsprach, die man normalerweise bei einem anstrengenden körperlichen Training von einer Stunde verbrennt“(2).

 

Wissenswertes rund um die gesunde Ernährung finden Sie im Low Carb – LCHF Magazin.

 

Malottas Schüttelpizza (6 Portionen)

 

Wochenausklang mit Schüttelpizza – Low Carb – LCHF

50 g schwarze, entsteine Oliven

200 g Schlagsahne

380 g Eier

200 g mittelalter Gouda

100 g Lauch

315 g Champignons

1 mittelgroße gelbe Paprika

200 g Salami

200 g Kochschinken

Gewürze: Salz, Pfeffer, Oregano

 

Alle Zutaten ordentlich vermengen und auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech füllen. Bei 200 Grad Umluft etwa 30 Minuten backen.

Nährwerte

Inhalt Eiweiß Kohlenhydrate Fett
Gesamt in Gramm 193,6 33,6 260,4
Pro Portion in Gramm 32,3 5,6 43,4
Energieverteilung in Prozent 23,6 4,2 72,2

 

Skaldeman-Ratio: 1,2

Broteinheiten gesamt: 2,8, pro Portion: 0,47.

Energie gesamt: 3353 kcal, 589 pro Portion.

 

Neuigkeiten

Sie möchten täglich das Neueste aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung erfahren? Sie möchten kein Rezept versäumen? Prima, dann abonnieren Sie unseren Blog hier: https://lchf-deutschland.de/service/blog-abonnieren/

 

Sie können sich ab sofort zu unserem Newsletter anmelden. Welche Infos Sie bekommen und wie oft er erscheint, erfahren Sie auf der Anmeldeseite!

 

Wir freuen uns über neue Abonnenten!
https://lchf-deutschland.de/service/newsletter/

 

 

Margret Ache und Iris Jansen/www.LCHF-Deutschland.de und LCHF Deutschland Akademie und LCHF Kongress und LCHF Magazin

 

 

 

Studie:

(1) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22735432

When a calorie is not just a calorie;

(2) http://news.harvard.edu/gazette/story/2012/06/when-a-calorie-is-not-just-a-calorie/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

info@lchf-deutschland.de

Review overview
Keine Kommentare

Kommentieren